Fake News und Hate Speech

Der Workshop vermittelt Medienkompetenz und digitale Awareness. 

Was lernen Schüler*innen?

Kritische Medienkompetenz im Umgang mit Fake News und Hate Speech

Wie viel Zeit brauche ich?

Benötigt werden 2 Unterrichtseinheiten á jeweils 90 Minuten

Für welche Fächer?

Für alle gesellschaftswissenschaftlichen Fächer (Politik, Medien) und Fächerübergreifend. 
 

Für wen ist das Modul?  

Lehrkäfte aller Schulformen, empfohlen ab Klassenstufe 9.

In zwei Unterrichtseinheiten lernen Schüler*innen, sich kritisch mit den Themen Fake News und Hate Speech auseinanderzusetzen. Ziel des Workshops ist es dabei, den Schüler*innen einen guten und achtsamen Umgang mit Medien zu vermitteln und ihnen Wege aufzuzeigen, wie sie digitale Kanäle für sich nutzen können.

Der Workshop ist für eine digitale Durchführung ausgelegt, es kommen abwechslungsreiche Methoden und  Medien zum Einsatz, die die Schüler*innen zum Mitmachen aktivieren. 

Im Workshop-Manual ist der Ablauf der Einheiten ausführlich erläutert. Eine Powerpoint-Präsentation erleichtert zudem den Einsatz im Unterricht. 

Download Vorbereitung
Workshop-Manual
Ausführliche Erläuterungen zum zeitlichen Ablauf, zu Methoden und Quellen. 
Workshop-Präsentation (pptx)
Präsentation im Powerpoint-Format
Workshop-Präsentation (pdf)
Präsentation im pdf-Format

Inhalte und Ablauf Teil 1: Fake News

Der Einstieg in den ersten Workshop-Tag erfolgt über eine anonyme Umfrage unter den Schüler*innen zu ihrem Mediennutzungsverhalten. Für die Umfrage wurde beispielhaft mit Hilfe des Tools Mentimeter umgesetzt. 

In der praktischen Übung "Fakt oder Fake" lernen die Schüler*innen im Anschluss anhand von Beispielen die Kriterien kennen, mit deren Hilfe sie Fakten von Fake News unterscheiden können. 

Das Erklärvideo "Fake News" fasst die wichtigsten Punkte zusammen. 

Erklärvideo

Inhalte und Ablauf Teil 2: Hate Speech

Im 2. Teil des Workshops werden die Schüler*innen anhand einer praktischen Übung dafür sensibilisiert, dass Hate Speech im Netz weit verbreitet ist. Es wird thematisiert, dass nicht alle gesellschaftlichen Gruppen gleichermaßen von Hassrede und kritischen Kommentaren betroffen sind. Hier wird besonders auf den Gender-Aspekt eingegangen. 

Gemeinsam erarbeiten die Schüler*innen die wichtigsten Learnings des letzten Moduls und sammeln Mittel und Wege, wie man sich gegen Hate Speech zur  Wehr setzen kann. 

Hausaufgabe

Mit Hilfe der beiden Podcasts "Fake News" und "Hate Speech" kann das Gelerten zu Hause vertieft werden.

 

 

Links und Downloads für den Workshop
Beispielhafte Umfrage mit Mentimeter
Umfrage als Präsentation
Die Fragen der Umfrage in einer Präsentation zusammengefasst. 
Erklärvideo: Was sind Fake News
Erklärvideo Hate Speech von Pocket Hazel
Podcast Fake News
Podcast Hate Speech
Dieses Unterrichtsmodul steht unter der Creative Commons Lizenz 4.0
CC BY NC SA

Der Workshop "Fake News und Hate Speech" wird von jungen Peer-Trainer*innen des Vereins Understanding Europe Germany e.V. auch als Schul-Workshop angeboten. Die Kurse können ab Mitte Januar 2021 hier gebucht werden:

Weiterführende Links
Erklärvideo Hasskommentare
Umgang mit Hate Speech
Anregungen für Counter Speech
Lösch Dich: Doku über Hater und Trolle 
Frauen gegen Gewalt

Die Autorinnen Maja Bogojević und Clara S. Thompson haben diesen Workshop im Rahmen des medienpädagogischen Fellowships von SPIEGEL Ed und der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa entwickelt. Maja Bogojević ist Sozialwissenschaftlerin und politische Trainerin. Sie gibt u.a. Workshops und Vorträge zum Thema Allyship, Intersektionalität, Klassismus und machtkritischer Gebrauch von Sozialen Medien. Clara S. Thompson ist Sozialwissenschaftlerin und Klimagerechtigkeitsadvokatin. Neben ihrem Aktivismus gibt sie
Workshops über Medien- und Mobilisierungsstrategien für soziale Bewegungen. Im Rahmen dessen unterstützt sie klimapolitische Gruppen bei der Entwicklung
ihrer Presse- und Medienstrategien sowie Kampagnen.

In Kooperation mit
Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa

Das könnte Sie auch interessieren

Illustration zum Workshop-Angebot der Bildungsinitiative SPIEGEL Ed

In praxisorientierten Work­shops diskutieren wir mit Schüler­gruppen, wie gute Nachrichten gemacht werden – und wie man sie kompetent nutzt.

Jetzt bewerben!
Illustration zum Video-Angebot der Bildungsinitiative SPIEGEL Ed

Die wichtigsten Begriffe aus der Medien- und Nachrichtenwelt – kurz, unterhaltsam und leicht verständlich erklärt.

Jetzt Videos durchstöbern!