Freie Workshop-Termine im digitalen Format

Die Workshops werden von jungen Medien-Fellows komplett digital durchgeführt. Sie richten sich bevorzugt an berufliche Schulen sowie allgemeinbildende Stadtteil-, Real- und Gesamtschulen wie auch Integrierte Sekundarschulen.

Workshop 1: Diversitätsorientierter Medienworkshop zu „Fake News“ und „Hate Speech“

Ziel des Workshops ist die Vermittlung von Medienkompetenz und digitaler Awareness. Wir möchten aufzeigen, welche Herausforderungen und Diskriminierungsformen es im Umgang mit den Medien gibt und wie diese uns beeinflussen können (z.B. Fake News und Hatespeech), aber auch wie wir einen guten achtsamen Umgang mit Medien finden können und sie sogar für unsere Zwecke nutzen können.

Der Workshop wird komplett digital stattfinden. So binden wir von Anfang an verschiedene digitale Tools ein, wie beispielsweise Whiteboards, Umfragen und auch Social Media.

Um darauf einzugehen, dass Schüler*innen teilweise unterschiedliche technische Geräte zur Verfügung stehen, bieten wir den Workshop auch alternativ in ‘einfacher Form’ an, bei welcher die Teilnahme per Handy möglich ist. Außerdem ist unser Workshop mit den COVID-19-bedingten Auflagen für die Situation im Klassenraum kompatibel (Abstand von 1,5m zwischen den Schüler*innen).

  • Dauer: 2x 90 Minuten
  • Zielgruppe: Jugendliche im Alter von 14-18 Jahren (9.-12.Klasse)
  • Freie Termine im Zeitraum: August und September

Workshop 2: „Hier bin ich! Mediale Repräsentation von Jugendlichen“

Wer macht Medien und was macht das mit uns? Dass Medien einen starken Einfluss auf unser Leben haben, wird immer deutlicher – ob es nun Fernsehbeiträge oder Posts in Sozialen Medien sind. Aber wer sitzt in den Redaktionen und welchen Einfluss hat das auf uns als Gesellschaft? Wir sprechen darüber, welche Rolle Vielfalt in den Medien für unsere Demokratie spielt. Im Fokus stehen dabei Themen, die die Schüler*innen in den Workshop einbringen - gemeinsam recherchieren und diskutieren wir, wie diese Themen in den Medien repräsentiert sind.

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Zielgruppe: Schüler*innen ab der 9. Klasse
  • Freie Termine im Zeitraum: bis 31. August

Workshop 3: "Pressefreiheit aus internationaler Perspektive"

In diesem Workshop setzen sich die Schüler*innen mit der Bedeutung von Pressefreiheit als zentrales Element von Demokratien auseinander. Mit Methoden des Globalen Lernens und interaktiven visuellen Materialien werden globale Unterschiede im Bereich der Pressefreiheit sowie die Auswirkungen fehlender oder eingeschränkter Pressefreiheit in den Fokus gerückt. Der digitale Workshop bietet Raum für Diskussion und eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema.

  • Zielgruppe: junge Erwachsene mit DaZ, Schüler*innen der Berufsschule
  • Freie Termine im Zeitraum 3. August - 30. September

Kursanfragen richten Sie bitte per E-Mail an: europa-verstehen@schwarzkopf-stiftung.de.

Die Workshops werden von den Medien-Fellows der Schwarzkopf-Stiftung und SPIEGEL Ed inhaltlich erarbeitet und durchgeführt. Mehr über die Trainer*innen erfahren Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Illustration zu den Unterrichtsmaterialien der Bildungsinitiative SPIEGEL Ed

Interaktive Unterrichtsmodule und aktuelle Inhalte zum Thema Journalismus – für modernen und anwendungsorientierten Medienunterricht.

Jetzt Materialien entdecken!
Illustration zum Video-Angebot der Bildungsinitiative SPIEGEL Ed

Die wichtigsten Begriffe aus der Medien- und Nachrichtenwelt – kurz, unterhaltsam und leicht verständlich erklärt.

Jetzt Videos durchstöbern!